Herausforderungen und Chancen in den Schwellenländern

Wie findet man einen neuen aufstrebenden Markt in Lateinamerika?
Herausforderungen und Chancen in aufstrebenden Märkten

In den letzten Jahren haben die Schwellenländer als Hauptakteure des globalen Wirtschaftswachstums zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen. Diese schnell expandierenden Volkswirtschaften haben sich auf einen Anteil von 59 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts ausmachen, und die großen Chancen der Schwellenländer haben sie zu Magneten für ausländische Investitionen werden lassen.

Schwellenländer werden im Allgemeinen als Volkswirtschaften definiert, die sich auf dem Weg zu einem entwickelten Status befinden und sich durch eine einheitliche Währung, einen Aktienmarkt und ein Bankensystem auszeichnen.

Sie befinden sich in der Regel im Prozess der Industrialisierung, während ihre rasche wirtschaftliche Expansion in jüngster Zeit dazu geführt hat, dass sie zu einer schnell wachsenden Bevölkerung der Mittelschicht geworden sind.

Welche Länder sind Schwellenländer?

Nach dem von Morgan Stanley Capital International (MSCI) veröffentlichten Emerging Market Index werden 24 Länder als Schwellenländer definiert .

Dazu gehören Brasilien, Chile, China, Kolumbien, die Tschechische Republik, Ägypten, Griechenland, Ungarn, Indien, Indonesien, Südkorea, Kuwait, Malaysia, Mexiko, Peru, die Philippinen, Polen, Katar, Saudi-Arabien, Südafrika, Taiwan, Thailand, die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Sicherlich suchen Unternehmen aus aller Welt nach wertvollen Geschäftsmöglichkeiten in den Schwellenländern, da sie dort aufgrund des raschen Wachstums ein größeres Erfolgspotenzial sehen. Nach der Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) werden die Schwellenländer voraussichtlich schneller wachsen als die Industrieländer; mit 4,8 Prozent im Jahr 2020 gegenüber 3,6 Prozent.

Diese Märkte sind jedoch anfällig für andere Risiken. Wenn Sie also den Schritt in die Schwellenländer wagen wollen, müssen Sie die folgenden Herausforderungen und Chancen berücksichtigen.

Neue Verbraucher und ein großer Talentpool

In den letzten Jahrzehnten haben die großen Schwellenländer einen Bevölkerungsboom erlebt. In der Tat, sechzehn der zwanzig größten Städte der Welt gelten als Schwellenländer – Städte wie Jakarta, Delhi, Manila, Shanghai, Peking, Sao Paolo, Mexiko-Stadt und andere.

Darüber hinaus schätzt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), dass die Ausgaben der Mittelschicht in den Schwellenländern bis zum Jahr 2030 stark ansteigen werden, und zwar von 25 Prozent des weltweiten Konsums im Jahr 2009 auf fast 70 Prozent in den nächsten 11 Jahren. Dies ist eine große Chance für Ihr Unternehmen, neue Verbraucher und talentierte Arbeitskräfte für Ihr wirtschaftliches Wachstum zu gewinnen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit höher, eine gute Kapitalrendite zu erzielen.

Internationaler Handel

Aufstrebende Märkte bieten zahlreiche Vorteile für den internationalen Handel. In Lateinamerika zum Beispiel haben Länder wie Brasilien, Mexiko, Chile und Argentinien in den letzten fünfzehn Jahren mehr als 70 Prozent aller Exporte und Importe auf die internationalen Märkte in den letzten fünfzehn Jahren.

Wenn Sie jedoch vom internationalen Handel profitieren wollen, müssen Sie die wichtigsten Handelsbündnisse und die wichtigsten Exportgüter der einzelnen Schwellenländer ermitteln. Mexiko gilt zum Beispiel als die 9. größte Exportwirtschaft weltweit Das Land ist ein großer Exporteur von Produkten wie Fahrzeugen, elektrischen Maschinen, Erdöl und vielem mehr.

Wirtschaftliche, politische und kulturelle Instabilität

Die aufstrebenden Volkswirtschaften sind verschiedenen Risiken ausgesetzt, da sie sich in Bezug auf die wirtschaftliche und politische Stabilität weiter verbessern müssen. In einigen dieser Länder gibt es beispielsweise unterschiedliche Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen:

  • Steuerliche Komplexität.
  • Auferlegung von Vorschriften und Gesetzen (Bürokratie und Korruption).
  • Herausforderungen beim grenzüberschreitenden Handel.
  • Unzulänglichkeiten der finanziellen Infrastruktur.
  • Instabile politische Verhältnisse.
  • Fehlende rechtliche Rahmenbedingungen.

Ein Partner für die Expansion Ihres Unternehmens in aufstrebende Märkte

Wenn Sie die Chancen aufstrebender Märkte nutzen wollen, müssen Sie die Kultur verstehen, die Sprache beherrschen und alle Vorschriften Ihres Ziellandes kennen lernen. Aus diesem Grund ist es wichtig, mit einem internationalen PEO zu arbeiten, wenn Sie neue Märkte erschließen wollen.

Mit einem internationalen PEO erhalten Sie Unterstützung von lokalen Experten, die genau wissen, wie die wirtschaftliche und politische Landschaft funktioniert – insbesondere, wenn es darum geht, lokale Talente einzustellen. Ein internationaler PEO macht es einfacher, das Panorama der Chancen und Herausforderungen für Ihr Unternehmen zu überblicken.

Kontakt

Es könnte Sie interessieren, zu lesen...

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Teilen Sie diesen Artikel:

Das könnte Sie auch interessieren

Are you ok with optional cookies?
Cookies let us give you a better experience and improve our products. Please visit our Privacy Policy.